Eine Fototour per Rad in Mannheimer Gefilden

In Mannheimer Gefilden: Filsbach ⇔ Arena, Hochstätt, DB, Mallau, GKM, Strandbad ⇔ Filsbach


Kurz und schnell, vor allem spontan, entschlossen das Rad vom Schlosse befreit, bei leichter Frische (aber ohne Regen, um die 7°C, leicht bewölkt) den harten Sattel erklommen und in südliche Richtung von dannen gefahren. Vor dem Mannheimer Rathaus, einem Fascho-Bunker aus den Dreissigern (Gebäude-Grundriss ein H) hält grad die Straba Linie 6a nach Neuhermsheim, die Bahn ist für die Frühe bereits proppenvoll, Ostereinkäufe – die meisten Fahrgäste reisen aus Ludwigshafen an – und mein Fahrrad findet einen unsicheren Abstellplatz im Gelenkbereich des Wagens der Strassenbahn. Haltestelle Arena ⇒ letzter Ein-, Ausstieg kurz vor der Endhaltestelle. Wir radeln nach Hochstätt!


Blick zurück zur Arena von Hopp

Mehr gibt’s nicht von HOCHSTÄTT!


Wir gönnen uns einen ausschweifenden Blick von der Verbindungsbrücke (L542) zwischen Hochstätt und Pfingstberg⇓

Der Mannheimer Güterbahnhof

Und fahren hinab in die Wirrnisse der Anlagen des Güterbahnhofs



Den Fährnissen der Züge glücklich entronnen, spazieren bzw. radeln wir durch die Wirtschaftszone Mallau und finden einen Kleingartenverein mit 🌹🍄 🐶 🐼 🐸 🦄 🐿


Der Abgang erzählt sich leicht, erst ein View auf das Grosskraftwerk Mannheim² = GKM², danach ist Ruhepause angesagt: ⇒ Rheinstrandbad MA² und bei der dort in der Nähe eines Campingplatzes angesiedelten Pizzeria, der der Rhein im letzten Jahr übel mitspielte, heute ist alles wieder tiptop erneuert und nichts erinnert an die zerstörerischen Kräfte der Natur! – gibt es Fungi … !!!


Adiós, ciao, tschüs, bye-bye, guten Appetit


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.