>>ARME ROMA, BÖSE ZIGEUNER<< Norbert Mappes-Niediek stellt sein neuestes Werk vor

Einladung zur Buchvorstellung mit dem Autor Norbert Mappes-Niediek: »ARME ROMA, BÖSE ZIGEUNER«. Was an den Vorurteilen über die Zuwanderer stimmt. Berlin: Christoph Links-Verlag 2012. »Warum kommen die Roma in Osteuropa aus ihrem Elend nicht heraus? Sind sie arm, weil sie diskriminiert werden, oder werden sie diskriminiert, weil sie arm sind? (…) Der langjährige Balkan-Korrespondent Norbert Mappes-Niediek unternimmt einen Faktencheck und kommt zu überraschenden Befunden. Zugleich kritisiert er die europäische Roma-Politik und zeigt alternative Wege auf.« (Auszug aus dem Klappentext, Anm. DR.) Podiumsdiskussion mit: Daniel Strauß (Vorsitzender des Landesverbands der Sinti und Roma Baden-Württemberg), Dr. Peter Kurz (Oberbürgermeister der Stadt Mannheim), Moderation: Rosa Omeñaca (SWR). VERANSTALTUNGSORT: Kulturhaus RomnoKher, B7, 16 · 68159 Mannheim. Eintritt frei. Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Mannheim und dem Fachbereich Internationales, Integration und Protokoll, dem Förderkreis Stadt- und Musikbibliothek Mannheim und dem Europa Direkt Informationszentrum Mannheim. TERMIN: entgegen anders lautenden Informationen beginnt die Veranstaltung am Mittwoch, 20. März 2013 um 18:00 Uhr!!! Der obige Text entstammt einer Mitteilung per E-Mail von Gisela Kerntke. Bitte um Beachtung folgender zusätzlicher Nachricht:

Sehr geehrter Herr Bellmann, vielen Dank für Ihre Anmeldung, wir haben Ihre Teilnahme notiert. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr, Einlass ist ab 17:30 Uhr(Eventuell kursieren noch andere Zeiten, weil der ursprünglich vorgesehene Beginn eine Stunde vorverlegt werden musste. Wenn Sie feststellen, dass irgendwo die falsche Uhrzeit angegeben ist, wären wir für einen kurzen Hinweis dankbar.) Freundliche Grüße Inge Kronbach, Leiterin des Europa Direkt Informationszentrums Mannheim, Büro für europäische und internationale Angelegenheiten / Office for European and International Affairs, Tel.:+49 (0) 621 293 – 95 05, Fax:+49 (0) 621 293 – 97 88, E-Mail: inge.kronbach@mannheim.deSTADT MANNHEIM, Fachbereich Internationales, Integration und Protokoll / Department International Affairs, Integration and Protocol, Rathaus E 5 / 68159 Mannheim / Germany, www.mannheim.de/international

WIR verweisen auf unseren Artikel vom 19.02.2013: http://franzbellmann.de/?p=8122

DIE ZEIT vom 14. März 2013, N° 12, meint in »Das umkämpfte Haus« von Dagmar Rosenfeld und Özlem Topçu am Ende der Berichterstattung: »Nun darf man die Geduld und die Toleranz all der Menschen in Duisburg und anderen deutschen Kommunen, die zusammenleben müssen oder wollen, nicht überstrapazieren. Jetzt brauchen sie einfach nur Geld.« 

Wer: Die Menschen oder die Kommunen??? (Anm. DR.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.