Ein Besuch war fällig, ein Besuch bei einer Kunstsammlerin in Hochspeyer. Auf dem Weg in die Tiefen des Pfälzer Waldes (Start und Abreise mit der S 1 am Mannheimer Hauptbahnhof) kreuzten WIR morgens und mittags Neustadt/Weinstrasse, Lambrecht (Pfalz) und Frankenstein jeweils für eine Besuchsstunde. Klar doch, die Sehenswürdigkeit Burg Frankenstein stand mit auf dem Programm. Nach Rast und Mittagspause dort oben bei Apfel und Oliven-Ciabatta wurden die Wanderstiefel geschnürt. Bei sonniger Laune und Wetter, frisch gestärkt, bot die Hochstrasse durch den verlassensten aller Wälder hinüber zum idyllischen Hochspeyer die richtige Spur. Im Wald: keine Menschenseele. Trotz vieler Irrungen und Wirren dann endlich doch in der Hochspeyerer Nelkenstrasse angelangt. Zum köstlichen Abendmal. Alle Aufnahmen: DieRedaktion.

Drei Impressionen aus Neustadt/Weinstrasse: http://www.neustadt.eu/

WIR sind in Lambrecht (Pfalz), alle weiteren Aufnahmen ohne Kommentar, DieRedaktion: http://www.lambrecht-pfalz.de/

WIR gelangen nach Frankenstein (Pfalz): http://www.frankenstein.de/

WIR befinden uns auf Burg Frankenstein:

Auf dem Weg nach Hochspeyer: http://www.hochspeyer.de/vg_hochspeyer/

Der Abschied.

Zum Schluss eine kleine Anmerkung: Wir veröffentlichen grundsätzlich nur jene Kommentare, die personell eindeutig und ohne Prüfung (z. B. in Hinblick auf Werbung) zuzuordnen sind. Nicht identifizierbarer Kommentarschrott landet im Nirwana-digital. DieRedaktion.