Ausstellung im Tiergarten der Stadt Worms

Pressedienst der Stadtverwaltung Worms vom 28.07.1994…Neun Tage „Dosenglück“ im Wormser Tiergarten…Aktionstage zum Thema „Kunst und Recycling“ vom 13. bis 21. August mit Ausstellung und Performance des Dosenkünstlers Franz Bellmann aus Mannheim, modernistischer Blechmusik, Infoständen, „Wertstoffmauer“ und grossem Malwettbewerb. Eröffnung am 13.08. um 14 Uhr durch Baudezernent Reinhard Schandel…(Die umfangreichen Informationen des Pressedienstes der Stadt Worms liegen uns vor, DieRedaktion.)

Wormser Zeitung vom 01.08.1994…Alles nur Blech: „Müll-Kunst“ im Tiergarten…Dosen, Dosen, Dosen…Staunen und Lernen…(Die Informationen des Pressedienstes der Stadtverwaltung Worms in kompletter Übernahme veröffentlicht, DieRedaktion.)

MM vom 02.08.1994…Wormser See wird eingedost…das nächste Grossprojekt…

Wormser Zeitung vom 12.08.1994…Der „Dosenkünstler“ bei der Arbeit…der Mannheimer Künstler baut derzeit seine Dosen-Plastiken im Tiergarten auf…

MM vom 13./14.08.1994…Weißblechmeer…den See im Wormser Tiergarten wird der „Dosenkünstler“…in ein Meer aus gebrauchtem Aluminium und Weißblech verwandeln.

Wormser Zeitung vom 15.08.1994…Worms als dosenfreie Zone…Im Tiergarten dreht sich alles um weggeworfenes Blech / Ausstellung eröffnet…Doch man sollte auch nachdenklich werden, wie Baudezernent Reinhard Schandel in seiner Begrüssungsrede sagte, weil „die Wegwerfgesellschaft rücksichtslos mit der Umwelt“ umgehe…“Fast der gesamte Abfall, der hier verwendet wurde, stammt aus den städtischen Grünanlagen,…betonte Siegfried Sandreuther, der Mann, der für den Tiergarten zuständig ist…(Der umfangreiche und bebilderte Artikel kann bei uns eingesehen werden, DieRedaktion.)

Nibelungen Kurier vom 17.08.1994…Bürgermeister Gerd Lauber † zeichnete zehn junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Malwettbewerbs „Müll und Umwelt“ anlässlich der Ausstellung „Dosenglück“ mit Sachpreisen rund ums Fahrrad aus…

Wormser Wochenblatt vom 18.08.1994…Wormser Tiergarten im Blickpunkt…Müllmonster im Teich?…

Wormser Zeitung vom 23.08.1994…Fahrradhelm für Florian…Sieger des Malwettbewerbs im Tierpark ausgezeichnet…Steuern für Einweg auch in Worms?…Nachdenken in Worms…“Ruhiges Gewissen“…

Vorab die uns übergebene Kritik einer Tierärztin und eines Tierarztes:

„Diese Art von „Kunst“ ist eine Beleidigung für’s Auge, die Umweltverschmutzung und reine Geldmacherei. Eine solche Verschwendung von Geld ist mir unverständlich und der Künstler muss eine krankhafte Phantasie haben.“ (Die Namen der Kritiker sind uns bekannt, denjenigen, des wohl in der Umgebung von Worms praktizierenden Tierarztes, haben wir aus der Kurzmitteilung entfernt. Die Notiz fanden wir im Briefkasten des Tiergartens, DieRedaktion.)

Wenn auch fast 20 Jahre vergangen sind, so wollen WIR uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen teilnehmenden Menschen, Firmen und nicht zuletzt bei der sehr offenen und uns zugeneigten Stadtverwaltung Worms, inclusive Tiergarten-Management und Mitarbeiter bedanken, Die Redaktion.

Zum Schluss eine kleine Anmerkung: Wir veröffentlichen grundsätzlich nur jene Kommentare, die personell eindeutig und ohne Prüfung (z. B. in Hinblick auf Werbung) zuzuordnen sind. Nicht identifizierbarer Kommentarschrott landet im Nirwana-digital. DieRedaktion.