NURI CIHANBEYLI – der Maler aus tausend und einer Nacht

VERNISSAGE am 26.10.2012 von 19:00 bis 21:00 Uhr im Café Filsbach J6, 1-2, Mannheim:  „NURREALISMUS“ – NURI CIHANBEYLI – http://nuricihanbeyli.de – Ausstellungsdauer: 26.10. – 22.11.2012 Lieber Franz, vielen Dank für die Einladung, der Titel der Präsentation klingt vielversprechend und macht neugierig herauszufinden, ob die Präsentation eine neue Kunstepoche einleiten oder die bereits vorhande Stilrichtung erweitern kann. Befinde mich zurzeit noch […]

Theo Schneickert und Walter Stallwitz stellen in Berlin aus

NEUESTE NACHRICHTEN: Liebe Kunst- und Kulturfreundinnen und -freunde, heute wende ich mich an Euch / Sie, um Sie im Namen meines Künstlerfreundes und Künstlerkollegen ganz herzlich zu seiner Ausstellung einzuladen. Über Euer / Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Herzliche Grüße Nora Noé und Theo Schneickert   Die beiden über unsere Region hinaus bekannten […]

atelier astrid vogel – http://www.astridvogel.de

www.astridvogel.de Das stadtbekannte atelier astrid vogel befindet sich in Mannheims heimlicher Hauptstrasse, im Quadrat H7, Hausnummer 29. Seit 2008 produziert Astrid in ihrem Werkstattgeschäft Kopfbedeckungen. Ihr Atelier fungiert als Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Harold Vits ist ihr Mitgesellschafter. Da ich gleich zwei Häuser weiter mein Atelier für experimentelle Malerei und Bildhauerei betreibe, habe ich vor vier Jahren – […]

Ausführlicher Bericht zur Ausstellung Hafenschenke Moggl Kaiser Mannheim

Alle Fotos Matthias Plath. Die Hafenschenke unter der Leitung von Moggl Kaiser ist Vergangenheit. Es gibt sie nicht mehr. Dass ein kultureller Verlust zu beklagen wäre, können 99,99% der Mannheimer Bevölkerung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht nachvollziehen. Das macht nichts: Sind sie ja doch nicht an Bildnerischer Kultur interessiert. Und der eng geistige Mannheimer […]

NEBENORT ist HEIMATLAND

Wollten wir nicht Hinterland: nicht nirgendwo im Niemandsland! Was wollen Sophie, Lisa, Thomas und Rüdiger, in ihrem Heimatland…? Bewegen? Kunst bewegen? Erst eine sonnige, später eine kühlere, dann eine witterungsbedingt schaurige Atmosphäre. Kühl und ohne Mitgefühl. Unendliche Distanz. Immer wieder dieses Verlorensein der Herumspazierenden. Mit dem Teller in den Händen. Derjenigen: die einfach nur dabei […]

NEBENORT – Kunst auf der Insel

Vorankündigung und Infos aus E-Mail Verkehr. Am 09. Juni 2012 schrieb Rüdiger Krenkel: Sehr geehrter Herr Bellmann, wir freuen uns natürlich sehr über einen Bericht. Anbei sende ich Ihnen noch die aktuelle Aufnahme der Künstlergruppe sowie Pressetext und Einladungs-pdf. Selbstverständlich freuen wir uns auch sehr, wenn Sie den `NEBENORT´ live miterleben. Mit freundlichem Gruß im Namen der mitwirkenden Künstler, Rüdiger Krenkel. […]

Galerie FormStein

Die Galerie: Ein Handelsplatz. Eine Präsentation. Schöne Künstlerinnen. Spitzenwerke. Tolle und verrückte Kunsterzeuger. Ansprachen, Einführungen, Plauderstündchen, Ankäufe. Musikalische Umrahmungen. Pressefotografen, bebilderte Berichte in Tageszeitungen, in Kunstzeit- und Kunststreitschriften, Meldungen im Internet. Kuratoren und mitunter Auktionatoren. Je nach dem, wer was wurde. Wer würde einen gedeckten Scheck ausstellen?: Auf Newcomer? Auf unbekanntes Neues? Manche tuns! Und […]

Hitzeglühender Feuersturm – Bands of Filsbach

WIR – Kultur in der Unterstadt: From ember to inferno! Fünf Musikgruppen aus dem Filsbach Bild links: Peter Tröster Gespräch mit Sylvia Nast-Kolb: Mit ihrer unnachahmlichen, trotz alledem sympathischen Zappel-Philipp-Art bekommt der fragende Amateur die Fakten um die Ohren. Sie fungiert heute als ‚Ehrengast‘ und darf sich um die Theke kümmern und beim Bedienen helfen. […]

Full House im Café Filsbach bei „HANKs“

Tolle Truppe, super Besuch im Café Filsbach gestern zum Memorial für Carl Weissner, Jahrgang 1940, der am Dienstag, den 24.01.2012 tot in seiner Mannheimer Wohnung aufgefunden wurde. Ach wüsste er nur, wie ihm gestern geschah: „Weissner erfand Bukowski, auf Deutsch, um ihn dann in die Staaten und die ganze Welt zu reimportieren“, Ambros Waibel auf […]