Dem Leben die Ehre: Galerie FormStein

Mannheim, 16. März 2015: FormStein zeigt unter dem Motto ›Kunst kann, Kunst soll, Kunst muss, Kunst darf gefallen‹ acht Künstler der Galerie, die verstorben sind. Darunter das Künstlerpaar Alfons und Regina Cichon, die Künstler Heinz Böhnke, Matthias Risch, Hugo Boiselle, Walter Tauchert, Léandre Kreutzer und Gerhard Breitenbacher. Die Finissage findet am Sonntag, 12. April 2015, 11:00 Uhr statt. […]

Portugal – Algarve – Faro by Mat Plath – Part seven

Ich war heute in Faro. Leider sind die Kunstwerke in den alten Hallen am Hafen verschwunden. Ich bin dann Essen gegangen. Als Vorspeise gab es den leckeren Möhrensalat und als Hauptgericht Hähnchen Piripiri. Anschließend bin ich in das Industriegebiet und habe die alte Fabrik besucht, war bis ganz oben im Turm. Für die Altstadt hatte […]

LUDWIGSHAFEN: Galerie HartmannStrasse 45

Die Originalartikel wurden am 5. April und 8. Juni 2012 veröffentlicht, DieRedaktion. Ab und an schieben wir bestimmte Seiten in den Vordergrund, wenn sie sich als lesenswert erwiesen haben. Ebenfalls lesenswert: Das Chinesische Meer! ¶ ¶ KULTUR REGIONAL im MM vom 27.11.1995…Von der Dose in die Hose, Franz Bellmann schmückte die Hartmannstrasse 45: „Am schönsten“, resümiert Galeristin Eleonore […]

Manfred Rinderspacher fotografiert Franz Bellmann

Heute Abend kam Nachricht vom Jazz-Fotografen Manfred Rinderspacher. Bei der Durchforstung seines Archivs fand er Negative: Mai 2000 in Edingen. Soeben digitalisiert. Arbeiten von Manfred: http://www.jazzpages.com/Manfred-Rinderspacher/index.htm. Hier die per E-Mail am 27.01.2013 um 18:28 Uhr zugesandten Aufnahmen: Wie geschieht einem, wenn plötzlich, wie aus dem Nichts, Fotos auftauchen, fast dreizehn Jahre alt. Ein innres Zittern überfällt […]

Ausstellung Kulturtreff ALTES RATHAUS e.V. in MA-Feudenheim

                          Manfred Rinderspacher begleitete als Fotograf die Geschehnisse rund um die Bronzeskulptur „Baas Kathrin und Vetter Schorsch“ von Prof. Nuss auf dem Rathausvorplatz in Mannheim-Feudenheim. Berichte s.u., DieRedaktion.   „Dosen als Kunstobjekte“ – F. B. in Ma.-Feudenheim, MM vom 14.03.2001, Bericht Sibylle Lauth… Was haben […]

„HANKs“ im Keller

„HANKs“ probt!!! Eine blütenreine Zufallsinformation. Das liessen wir uns nicht entgehen. Im Proberaum der Begegnungsstätte: Café Filsbach. „HANKs“ spielt sich ein für einen Auftritt im TiG7 im Dezember. Die Bandmitglieder im Portrait.   Dieter Hoffmann: Bass, Gitarre, Mundharmonika                   Steffen Wessbecher-Newman: Cajon, Schlagwerk, Klavier       […]

Zwei Suchanfragen

ERSTENS: Wer kennt die abgebildete Fotografin?   ZWEITENS: Wer weiss, wo sich dieses Bild befindet? Das Bild ”Fränzi mit Puppe” wurde aus einer laufenden Ausstellung im Amtsgericht in Lampertheim entwendet. Am 05.01.2006 wurde Strafanzeige erstattet. Das Ermittlungsverfahren durch die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Darmstadt wurde mit Schreiben vom 06.04.2006 eingestellt. Das Werk aus dem Zyklus ”Geklaut” ist bisher nicht wieder aufgetaucht. […]

Siggis „verwunschener Garten“

Ausstellungsdauer vom 23.07.2005 – 31.03.2006, alle Fotos von Manfred Rinderspacher. MM vom 23.07.2005 unter HAUS und GARTEN: Willkommen im ganz persönlichen Paradies – Gartenbesitzer öffnen ihre Pforten für Besucher… DIE RHEINPFALZ vom 28.07.2005: Jan Ullrich als Dose mit Hose DIE RHEINPFALZ vom 28.11.2005 unter Kulturnotizen: Dosenkunst von Bellmann im Garten ausgestellt … Als einziger Teilnehmer aus […]

Ausstellung Rathaus Mannheim

Hinweis: Das Stichwort „Dosenglück“ führt gern zu manch tiefgreifenden Erkenntnissen. MM vom 15.02.1996: An den Rand gedrängt vom “Dosenglück“… Dort wachsen aus einem katafalk-artigen “Dosengrab“ meterlange Girlanden durch den Treppenschacht in die Höhe und enden oben auf einer Gerüstplattform… MM vom 22.03.1996⇑: Ein Müllbild für den Bürgermeister… Franz Bellmanns Doseninstallation im Treppenhaus des Mannheimer Rathauses […]

Am Pflanzenbrunnen von Joachim Schmettau in Mannheim

Thema: Dosenglück Performance „Dosenhain“ in Mannheim beim „Pflanzenbrunnen“ von Joachim Schmettau am 20.03.1994, mit der schriftlichen Bitte um Einverständnis an den Urheber des Brunnens, der im Volksmund Knödel- und auch Elefantenbumsbrunnen genannt wird. Die Anfrage vom 06.01.1994 wurde am 08.01.1994 bestätigt. Schmettau war über drei Jahrzehnte Professor in Berlin. Wir werden weitere Informationen in den nächsten […]