NN 8 – Die Diffenébrücke im Mannheimer Hafen

Sie sucht ihresgleichen im Mannheimer Hafen. Sie steht für hoch qualifizierte deutsche Ingenieurkunst. Und doch wird sie täglich vergewaltigt von tausenden von Fahrzeugen. Schwerlastverkehr, am Wochenende wird es ruhiger. Sie bebt, zittert, vibriert. Nachts legt sie sich vorübergehend für einige Minuten hin. Bis es wieder drüber donnert und das grosse Beben beginnt. Der Mensch erwachte […]

NN 7 – Auf der Friesenheimer Insel im Mannheimer Hafen

Ein paar Tage sind wohl vergangen. Am 22. Oktober radelten wir durch die nördlichen Aussenbezirke des Mannheimer Hafens. Genauer: über die Friesenheimer Insel, am Rhein entlang. Quasi vom Bonadieshafen (NN 4, mit der Neckarspitze) die kurze Reststrecke des Neckarweges entlang und weiter bis zur Einmündung eines Altrheinarmes (Friesenheimer Altrhein) nahe der Autobahnbrücke, die – benannt […]

NN 6 – Am Verbindungskanal / Linkes Ufer im Mannheimer Hafen

Mannheim: Dienstag, 29. Oktober, Am Verbindungskanal – Linkes Ufer… Spaziergang der Sonne und der warmen Witterung wegen, Fotografieren als willkommene Arbeit… und Zeitvertreib; was so ins Blickfeld gerät, Graffiti, Müll und Kunst (?), oder doch nur Ex und Hopp, bekannter Schmuddel, andere würden von Dreckgegend sprechen, dominant: einige bautechnische Ingenieur- und Architekturgebilde, teilweise eine Augenweide, auch […]

NN 5 – Firmenbesuch in der Rheinstrasse im Mannheimer Hafen

Mannheim / Hafen, 27.10.2013 Gestern und vorgestern gab’s Nachtwandel im Jungbusch. Die neunte Wiederholung. Das kümmerte uns wenig, zuviel Masse, wenig Klasse, mehr Radau, Kontemplation? Wir ziehen Radtouren in angrenzenden Gebieten vor, zumal im Mannheimer Rheinhafen, der hat wenigstens einiges zu bieten. Respekt, Respekt, was für eine Offenbarung. Die Meisten latschen halt gern mit der […]

NN 4 – Der Bonadies- oder Industriehafen von Mannheim

Heute (19.10.2013) war’s richtig mies. Die Klamotten riechen nach Chemie. Früh um neun war die Atemluft BASF-schwanger (oder stecken andere Verursacher dahinter?), kaum ein Lungenzug ohne Geruchsbelästigung. Entweder es war vorübergehend oder man gewöhnt sich von Atemzug zu Atemzug daran, stillschweigend passt die Nase sich an, ein Hatschi oder zwei, dann schnauft die Lunge, als […]

LUDWIGSHAFEN: Das weinende Haus / Todesfuge im Keller / Das Chinesische Meer

WIR fügen die drei oben genannten Fotoseiten zu einer Reportage zusammen, da sie als Ereignisse eine Einheit bilden, wir übernehmen die Seiten unverändert, indem wir die jeweils entsprechende Information im Anschluss präsentieren; alle Seiten wurden am 24.12.2011 das erste Mal veröffentlicht. Die Rheinpfalz brachte zum Thema mehrere Artikel, wer Interesse hat, bitte dort im Archiv […]

Septemberveranstaltungen: *andiamoverlag* lädt ein

LETZTE  KULTURNACHRICHTEN  AUS  MANNHEIM Zu IHREN Septemberveranstaltungen zur Bulgarischen Kultur und Literatur, insbesondere in Mannheim, laden Autorinnen und Autoren, sowie alle Veranstalter sehr herzlich ein: Mittwoch, 11. September, 20 Uhr 15: Autorenlesung und Gespräch „Ja“ mit Nikolaj Tabakov (Sofia), Rumjana Zacharieva (Bonn), Ulrich Wellhöfer und Klaus Servene (Mannheim) Thalia-Buchhandlung am Wasserturm Mannheim Donnerstag, 12. September, 20 […]

Aristide Maillol

„Für Maillol“, der Maler und sein Modell, 1986, 140 cm x 110 cm, DSC05876, Preis auf Anfrage „Grüsse an Maillol“, („Aus Liebe wird Freundschaft“), 1986, G32 (GP 30), 130 cm x 90 cm, DSC05412, Preis auf Anfrage Der Maillol-Zyklus bietet lediglich zwei Werke und ist an Umfang der kleinste der vorliegenden Zyklen, DieRedaktion.

Bilder aus verschiedenen Materialien-Müllbilder

»Das Schweinsohr«, WVZ 1204, 70 cm x 102,5 cm, 1996 »Terra Deponia«, WVZ 1186, 129 cm x 159 cm, 1995 »Arche Noah«, WVZ 1203, 90 cm x 100 cm, 1996 »Mein Eiland«, WVZ 1205, 177 cm x 177 cm, 1996 »Draht um einen gesprungenen Topf stricken«, WVZ 1193, 56,5 cm x 101,5 cm, 1995 »Franz […]

Marta Elena Garcia Lopez in der Buschgalerie in Mannheim

Mannheim 01.08.2014 / Nachdem der Artikel mittlerweile über tausend Aufrufe verzeichnet, erhielten wir von Lilo Jung – besser bekannt unter ihrem Pseudonym Nora Noé – per E-Mail folgende Nachricht: lieber franz, schöner artikel und tolle fotos! liebe grüße nora Die Vernissage zur Ausstellung »Kubanische Kunst« von Marta Elena Garcia Lopez ging am letzten Freitag im Café Buschgalerie über die […]