Rad-Demontage („Mannheim Bike“)

Mannheim wird als dreckigste Stadt Baden-Württembergs ausgezeichnet. Mit weitem Abstand wird in Mannheims Gassen so viel Müll ›produziert‹ wie in keiner anderen Kommune. Die Abfälle produzieren allerdings nicht Mannheims Bürger, ein grosser Teil der Bürger ist jedoch für den sorglosen Umgang mit der industriellen Müllproduktion verantwortlich. Man muss nur mal einen Blick in den Hauseingang des Anwesens H 7, 24 werfen, um klar zu erkennen, wie die Bewusstseinslage hiesiger Anwohner einzuschätzen ist. Als Beispiel für all die anderen, die dem Wegwerfen frönen. Mit unseren Artikeln zur Ex-und-hopp-Situation, z. B. aus dem Jahr 2013, sind wir da keinen Schritt weitergekommen. Mit Freud ist die simple Wegwerfbequemlichkeit eine Art Ex-und-hopp-Sexualhandlung: Anstelle mangelnder tiefer innerer Liebesbefriedigung Unrat verbreiten. Macht das LUST???

Eine andere Angelegenheit der Demontage zeigt sich mit einem Blick auf die Situation der Mannheimer Drahtesel; diejenige am Hbf fand allerdings bislang kaum Berücksichtigung⇓:


Obiger Text ging am 24.08.2014 als Leserbrief an den Mannheimer Morgen. Am 26.08.2014 wurde der Brief in der Printausgabe und Online veröffentlicht.


Neue Fotos vom 25.11., eingesetzt am 26.11.2014, aufgenommen am Hbf Mannheim:

SAM_0003   SAM_0005

Regulär oder geklaut?

Mal sehen!

DSC04371

Die folgenden vier Aufnahmen stammen aus 2015 (Jan. + Feb.):

Zwei weitere Belege, nicht nur was Mannheim angeht⇓:


Wir forschen weiter …


Radler und Wanderin auf dem Donau-Radwanderweg in der Wachau …

Soweit so gut …

Ruhepause auf einer Bank am Neckartal-Radwanderweg im Unteren Luisenpark in Mannheim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.