Betze

Mannheim – Kaiserslautern – Mannheim

DSC_0489DSC_0462Was man halt so weiss unter Kennern: Betzenberg. Immer mal wieder setzt eine riesige Völkerwanderung ein, hin zum Gipfel der Ballverrückten. Kommt der KSC, kommt massig Publikum. Je nachdem wer zurzeit in der 2. Bundesliga spielt. Heute. Früher war’s gediegener, von der Klasse her, eigentlich Weltklasse, weshalb das Stadion Fritz Walter heisst. Da haben sich 1954 so einige unter der Fuchtel Sepp Herberger verewigt. Fünf gleich an der Zahl, das bringt heut nicht mal der FC. Bayern zustand. Der Gloriole wegen seien sie namentlich öffentlich gemacht: siehe Gedenktafel links. Über einen doppelten transparenten Heiligenschein – noch im Jetzt – verfügen die Walter-Brüder, das sieht der Fan, sofern er ihre Büsten aus Bronze überhaupt wahrnimmt – im Rausch des Fiebers durch Fussball. Herberger: Das Runde muss ins Eckige. TOOOR!

Hinterm Bahnhof der Mega-Stadt trifft sich der Fussballgott an einem Kreisverkehr mit Christel Lechner und ihren Kickern aus Beton↓:

DSC_0437

Das ist fussballverrückt. Das existiert in dieser Form nur in Kaiserslautern. Zufällig mussten wir – Vincent und ich – im Zug nach Neustadt auf dem Weg zur Wiege der Deutschen Demokratie im Hambacher Schloss Tage zuvor Karlsruher und andere Kickernarren erleben, das war schon fast grausam. Heute, ein paar Tage später, will ich’s wissen: BETZE!

Auf Wiedersehen

DSC_0484

Wir machen den Abflug

DSC_0509

in memoriam

DSC_0496

Von links nach rechts: OTTMAR WALTER – HORST ECKEL – WERNER KOHLMEYER – FRITZ WALTER – WERNER LIEBRICH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.