Christel Lechner in Kaiserslautern + Mosbach

NEU – Aufnahmen aus Kaiserslautern (eingesetzt am 26.03.2015):

DSC_0407   DSC_0409   DSC_0412   DSC_0415

DSC_0413   DSC_0414   DSC_0416   DSC_0417

Namenlose Kicker aus aller Herren Länder vereinigt euch:

DSC_0406

#

Mannheim, September 2014: Mosbach wird zurzeit von Christel Lechner dominiert. Nicht Rathaus, nicht Gotteshäuser, nicht Fachwerk: NEIN ⇒ Beton ist touristisch angesagt!!! Lechners Skulpturen aus diesem schnöden Baustoff (Stahlbeton, z. B. Brückenbau) bevölkern mittlerweile die Welt. So nun in Mosbach, wo an 16 Standorten die ›Alltagsmenschen‹ genannten Objekte (bis 15.10.2014) aufgestellt sind.

Signatur von Christel Lechner jeweils am Standortboden der Skulpturen angebracht ...
Signatur von Christel Lechner, jeweils am Standortboden der Skulpturen angebracht …

Diese dreimonatige Schau hat es in sich.

Wir haben einige Werke angelaufen und wollen diese fotografisch mit der sie umgebenden Realität in Verbindung setzen bzw. konfrontieren, was gewiss im Sinne der Schöpferin ist⇓:

Beim Lesen, althergebracht und modern⇓:

DSC01820     DSC01825

Lesen, lesen, lesen ...
Lesen, lesen, lesen … 

(Originaltitel: Französische Frauen, Standort Marktterrasse, Mosbach)

Meine Freundin Sieglinde
Meine Freundin Sieglinde 

(Originaltitel: Französische Frauen, Standort Marktterrasse, Mosbach)

Die ›Bushaltestelle Lechnerhof‹ (Hinweis auf das Atelier im Lechnerhof, NRW), links freigestellt, rechts mit Fahrkundschaft, Standort Rathaus⇓:

DSC01838     DSC01839

Blick von der Haltestelle auf die Warmduscher (Original: ›Duscher‹) am Marktplatz mit einem Teil einer abziehenden Hochzeitsgesellschaft⇓:

DSC01836

Stoff, Kunststoff, Wand- und Schaufenstergestaltung⇓:

Die sich auf dem Sofa fläzende, aber bekleidete Dame (Ariadne? Standort Ölgasse?) erinnert mich an ›Olympia‹ von Édouard Manet ⇓:

DSC01897 - Arbeitskopie 2     DSC01898

Übrigens: Alle von Lechner in Mosbach ausgestellten Figuren tragen ein güldenes, skeptisch-wissendes Lächeln zur Schau⇓:

Das passt doch, zum Schluss die  'Friseurfrauen' in der Schwanengasse ...
Das passt doch zu den ‚Friseurfrauen‘ in der Schwanengasse …

 

Einige Aufnahmen hätten wir noch⇓:

Auf dem Weg zur Dusche am Marktplatz
Auf dem Weg zur Dusche am Marktplatz
Älterer Herr, der uns auf liebenswerte Weise sein Leben näherbrachte ...
Älterer Herr, der uns auf liebenswerte Weise sein Leben näherbrachte …
Nonne vor Evangelischer Stiftskirche
Nonne vor Evangelischer Stiftskirche
Weltoffene Stadt Mosbach
Weltoffene Stadt Mosbach
Blick zum Himmel, der Fernglasmann in der Hauptstrasse
Blick zum Himmel, der ‚Fernglasmann‘ in der Hauptstrasse
Einheimische in der Schwanengasse
Einheimische in der Schwanengasse
Am Kiwwel Schisser Brunnen
Am Kiwwel Schisser Brunnen
Gärtner am Stadteingang Kesslergasse
Gärtner am Stadteingang Kesslergasse

Wir lassen es jetzt mal gut sein mit der Stadtmöblierung …

Eine kleine Ergänzung betrifft die Jugendherberge MUTSCHLER’S MÜHLE am Elzbach, auf die wir per Fotos gerne hinweisen⇓:

Fotos vom 06.02.2015 eingesetzt am 07.02.2015 (Kurzbesuch in Mosbach)⇓:

DSC_0352

Der Odenwald und seine Realitäten
Der Odenwald und seine Realitäten

Bis zur nächsten Information.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.