Drittes (und letztes) Europabrevier Grenzenlos

Eingereicht am 13.09.2013 um 05:31

Thanks for your entire work on this site. Ellie delights in carrying out
internet research and it’s really easy to see why.
Most of us hear all concerning the lively means you create great secrets through your website and therefore increase contribution from others on that
topic while our own simple princess has always been learning so
much. Take advantage of the rest of the new year. You’re conducting a
remarkable job.

Presseerklärung: Mannheim, den 23. März 2013                                

Europabrevier Grenzenlos 3 – »Ja«, ein kompletter Roman

116_tabakov_web

Nikolai Tabakov
Nikolaj Tabakov

Dienstag 14. Mai – 19.30 Uhr, Café Filsbach, J 6, 1-2, Mannheim, Eintritt frei! Buchvorstellung mit Rumjana Zacharieva, Bettina Franke, Dirk Mühlbach, Klaus Servene, Musik: First Ukulele Band

Rumjana Zacharieva
Rumjana Zacharieva

Nach wie vor ist Bulgarien ein sehr junges Mitglied der Europäischen Union, es gilt als ärmstes Land in der EU. Es gibt angesichts der aktuellen Entwicklungen allen Grund, sowohl Verständnis zu fördern, als auch kritisches Bewusstsein, wozu sich neueste, authentische Literatur aus dem weitgehend immer noch unbekannten Land besonders eignet. Knapp zehn Jahre nach Erscheinen von Dimitré Dinev »Engelszungen«, nach der Erstveröffentlichung seiner Kurzerzählung »Ein Licht über dem Kopf« 2001, nach den in 2007, 2011 und 2012 publizierten Anthologien zum Thema Umbruch, Europa, Region, Migration mit »bulgarischem« Anteil, schließt Herausgeber Klaus Servene mit der dritten Ausgabe des Europabreviers diese Reihe nunmehr ab. Das langjährige literarische Engagement hat über die Jahre zu erfreulichen Wechselwirkungen bezüglich einer Grenzen überschreibenden Literatur geführt. Mit dem nun in zeitlicher Nähe zur Europawoche und dem bulgarischen Kyrill & Method-Fest erscheinenden Roman, wird zugleich die neue »Edition Andiamo im Wellhöfer-Verlag« aus der Taufe gehoben. Mit dem Autor Nikolaj Tabakov, der in 2009 den großen Preis des Bulgarischen Schriftstellerverbandes für den besten Roman des Jahres erhalten hat. Mit dem Roman »Ja«, der die Zwiespältigkeit im Menschen zwischen Tradition und Zukunft »am Puls der Zeit« packend erfasst. In seiner Heimat bekannt und gerühmt für seine »saftige bulgarische Sprache«, entwirft der Autor in der Tradition des Schelmenromans ein tragikomisches Panorama der Lebenswirklichkeit im heutigen Europa. Nachdem Werke von ihm bereits auch in Russland erschienen sind, erscheint mit dem Europabrevier Grenzenlos 3 nun ein Werk des Autors zum ersten Mal in deutscher Sprache.

Die Veranstaltung findet in Kooperation von KulturQuer-QuerKultur Rhein-Neckar e.V., dem Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden Württemberg e.V., der Begegnungsstätte Westliche Unterstadt e.V., dem Kulturamt und dem Europabüro der Stadt Mannheim statt. Das Projekt Europabrevier und Europalesebuch Grenzen. Überschreiten (2007 bis 2013) wurde insbesondere aus Mitteln des Förderprogramms »Grenzgänger« der Robert Bosch Stiftung unterstützt, sowie – auf nachhaltige Weise – durch das Kulturamt der Stadt Mannheim (Literaturförderung).

Buchvorstellung:

Dienstag 14. Mai – 19.30 Uhr, Café Filsbach, J 6, 1-2, Mannheim, Eintritt frei! 

Publikation: 

Nikolaj Tabakov: Ja. Roman. Edition Andiamo im Wellhöfer-Verlag, Mannheim 2013, 464 Seiten, kartoniert, 18.-€  ISBN 978-3-95428 -126-8. 

Zur Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein. 

Nähere Informationen bei allen Kooperationspartnern und  http://www.andiamoverlag.dehttp://www.wellhoefer-verlag.de sowie http://franzbellmann.de/?p=7028

Veliko Tarnovo
Veliko Tarnovo, Bulgarien

Das gesamte Bildmaterial inclusive Cover sowie der Text stammen von Klaus Servene, DieRedaktion.

Hier noch ein Foto von der Abschlussveranstaltung Europabrevier 3:

Dirk Mühlbach, Bettina Franke und Klaus Servene mit dem Roman 'JA' von Nikolaj Tabakov
Dirk Mühlbach, Bettina Franke und Klaus Servene mit dem Roman ‚JA‘ von Nikolaj Tabakov am 14.05.2013

 

Die neueste Nachricht zu EUROPABREVIER 3 kam heute um 18:48 Uhr:

Liebe Literaturfreundinnen und -freunde,

Radio Bremen bringt ein Gespräch von Dr. Harro Zimmermann mit Rumjana Zacharieva zum Thema Bulgarien heute (Politik und Literatur) in der Sendung „Literaturzeit“ am Sa., 04.Mai 2013 um 23:05 Uhr. Wiederholt wird am So., 05.Mai und am Mo., 06.Mai 2013 jeweils um 19:05 Uhr. Im Gespräch wird Rumjana Zacharieva auch auf ihre Werke und auf das Europabrevier 3 eingehen.

Auf dem Mannheimer Maimarkt wird ein Flyer des Europabüros der Stadt Mannheim verteilt. Auch die Begegnungsstätte Westliche Unterstadt hat Flyer und ein Plakat erstellt.

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass ich mit dem Erscheinen des dritten „Breviers“ (das auch als eine Hommage an den bulgarischen „Sawrennemik“ gedacht ist) dieses Projekt abschließe. Herzlichen Gruß und Dank für die Unterstützung! Klaus Servene

http://franzbellmann.de/?p=8325 Hier findet der Leser u. a. auch ein Portrait von Rumjana Zacharieva. Infos zum Brevier 2 unter: http://franzbellmann.de/?p=7028

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.